Der Silberborn

Der „Silberborn“ in der Massenei.  

                                                                                                                                                                            Zur Versorgung der in den Kriegsjahren in der Massenei stationierten Wehrmachteinheiten mit Wasser, wurden diverse Bohrungen durchgeführt. Dabei stieß man auf zwei benachbarte Quellen, wovon die Größere zum sogenannten „Silberborn“ und die Kleinere zum „Erlborn“ ausgebaut und später dann nach dem Krieg bis zur Besetzung durch die Volks- bzw. Sowjetarmee frei zugängig war.

Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt Massenei
Silberborn und Erlborn in der Massenei bei Seeligstadt

Quelle: Bruneker "Seeligstädter Kriegsjahre"

Auf der Karte rechts ist etwa in der Mitte der Standort des ehemaligen Silberborns in der Massenei bei Seeligstadt zu finden.

 

Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt Massenei
Die Lage des ehemaligen Silberborns in der Massenei

Bild: Teichler Seeligstadt Silberborn Massenei
Silberborn um 1957
Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt
Silberborn bei Seeligstadt

Diese 3 Fotos zeigen das Gelände um den ehemaligen Silberborn 2017.

Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt Massenei
Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt Massenei
Bild: Teichler Silberborn Seeligstadt Massenei

Fotos: Reiner Teichler 2017

Vielleicht kann man für die Zukunft auch einmal darüber nachdenken den alten Zustand wieder herzustellen und die beiden Quellen wieder freizulegen. Wäre sicher auch ein Beitrag zum Naturschutz. Heute ist vieles möglich.

Besucherzaehler